Schlagwort-Archive: dorfpolitik

Gemeinderatssitzung am nächsten Dienstag

Die öffentliche Gemeinderatssitzung nächsten Dienstag ist nun wirklich nicht arm an Themen, ein Besuch könnte sich also lohnen.

Am spannendsten wird die Diskussion zum Thema Flüchtlingsunterbringung sein, vor allem mit Hinblick auf diesen Artikel in der Badischen Zeitung von heute.  Auch die Umgestaltung des Neugrabens ist ein heißes Eisen. Die geht zwar auf den Gewässerentwicklungsplan zurück, allerdings wird vom Nachbarort alles, was wir in diesem Bereich tun – sagen wir mal – kritisch begleitet.

Die gesamte Tagesordnung und die jeweils anhängigen Drucksachen wurden heute auf merdingen.de veröffentlicht.

Gemeinderatssitzung: Flüchtlingsunterbringung und Trinkwasserversorgung

Nächste Woche Dienstag – das ist der 23. Februar – geht es in der Gemeinderatssitzung um die Flüchtlingsunterbringung und die Zukunft unserer Wasserversorgung. Beides sehr wichtige und auch schwierige Themen.

In Sachen Flüchtlingsunterbringung beschäftigt sich der Rat mit einem Konzept zur Frage, wie wir zusammen mit dem Landratsamt bis zu 130 Menschen in Erst- und Anschlussunterkünften versorgen können. Dazu werden wird es wohl auch eine Informationsveranstaltung in Merdingen geben, die ebenfalls zu beschließen ist. Ein schwieriges Thema, das entschlossenes Handeln verlangt. Und alle Hände, die zu finden sind: Wer macht noch beim Helferkreis mit? Ich stelle gerne den Kontakt her.

Weiteres Thema, das eigentlich sogar weiter in die Zukunft wirkt: Es wird ernst mit der Umstellung der Trinkwasserversorgung auf badenova-Wasser! Die Weichen sind dazu ja bereits gestellt, jetzt geht es an die Umsetzung.

Die Tagesordnung und die Sitzungsunterlagen gibt es auf merdingen.de.

Landtagswahl am 13. März

Am 13. März sind wir in Baden-Württemberg dazu aufgerufen, einen neuen Landtag zu wählen. Heute war meine Wahlbenachrichtigung im Briefkasten. Darüber freue mich so sehr, dass ich dem Impuls gefolgt bin, das Ding fotografiert habe und hier eingestellt habe.

160203-wahlbenachrichtigung

Für mich ist wählen Pflicht. Ich mache noch nicht mal gerne Briefwahl. Ich will ins Wahllokal, ich will in diese Kabine und mein Kreuzchen machen. Ich will den Wahlschein in diesen Schlitz einwerfen. Ich hoffe, ihr seid auch dabei. Wer nicht wählen geht bekommt am Ende am ehesten die vorne dran, die ihm eigentlich so gar nicht passen.

B31 West wird nun doch fertiggeplant – wird dann auch gebaut?

Zunächst war die Meldung klein und versteckt auf der Webseite der Badischen Zeitung. Dann bekam die Story aber doch noch die Aufmerksamkeit, die sie auch verdient.

Das Planfeststellungsverfahren für die B31 West zwischen Gottenheim und Breisach wird nun doch wieder aufgenommen. Das Stuttgarter Verkehrsministerium hat das Regierungspräsidium angewiesen, dass seit 2011 ruhende Verfahren wieder aufzunehmen.

Was passiert jetzt? Wird jetzt weitergebaut? Vielleicht gar die Nordvariante oder doch eine der letztens inflationär zunehmenden Südvarianten?

B31 West wird nun doch fertiggeplant – wird dann auch gebaut? weiterlesen

Dramatische Verschlechterungen im Nachtbusverkehr

Die Stadt Freiburg kriegt seine Lärmprobleme in der Innenstadt nicht in den Griff und genehmigt sich in einer vagen Hoffnung auf Problemverdünnung in der Gutsherrenart des Hauptaktionärs bei der VAG einen deluxe „ÖPNV rund um die Uhr“. Die Zeche zahlt das Umland und uns trifft es ab dem Wochenende besonders hart:

  • Die Neptun-Linie startet nicht mehr ab Innenstadt, sondern nur noch ab Paduaallee. Reisende müssen mit der Straßenbahn dorthin fahren, was zu längeren Fahrtzeiten und einem zusätzlichen Umsteigevorgang führt.
  • Der VAG-Bus um 4.44 Uhr wird ersatzlos gestrichen.
  • Der Fahrtpreis erhöht sich von 2,50 € auf 4,00 € und wer keine Regiokarte hat muss nochmals gut zwei Euro für die Fahrt zur Paduaallee zahlen. Das ist eine Preissteigerung von bis zu 170%.

Das können wir eigentlich nicht so hinnehmen. Schreibt der VAG, was ihr davon haltet!

B31 West – so ist es richtig

In der heutigen Ausgabe der Badischen Zeitung findet sich ein Bericht zur Jahreshauptversammlung der Ihringer Bürgerinitiative „B31 – Es geht auch anders“, dem in zwei Punkten klar widersprochen werden muss. Ob das nun die BI oder die BZ falsch verstanden hat, entzieht sich meiner Kenntnis. Korrigieren möchte ich die Punkte aber trotzdem:

… werde man sich für den Bau der Südtrasse auf der Gemarkung Ihringen starkmachen, kündigte Herych an.

Die Südtrasse liegt im entscheidenden, weil strittigen Abschnitt nicht auf Ihringer, sondern auf Merdinger Gemarkung.

Christina Clement, ebenfalls im BI-Vorstand, beklagte, dass Ihringen als Anrainergemeinde nicht zu der von Breisach und Merdingen geplanten Umwandlung des Gebiets Zwölferholz-Haid in ein Naturschutzgebiet gehört wurde.

Merdingen treibt nachweislich nicht die Umwandlung des Gebiets Zwölferholz-Haid in ein Naturschutzgebiet voran. Die Initiative geht klar vom Regierungspräsidium aus und der Gemeinderat Merdingen hat sich klar gegen diese Umwandlung ausgesprochen (pdf, Seite 4).