Ein Lobgesang

Es ist Freitag Abend, das Wochenende ist zu begrüßen. Der Kollege kommt und wir einigen uns auf eine schöne Flasche aus dem Reich der Franzosen. Ein Cabernet Sauvignon von einer Reife, die der Reife der Anwesenden angemessen ist. Den Kork entfernen wir mit der gebotenen Vorsicht Stück für Stück. Das tiefe Rubin im Glas und die würdevolle Viskosität des Weines berichten von der Sonne, die diese Trauben einst sahen. In der Nase dann beeindruckende Aromen eines Klowagens nach drei Tagen Weinfest ohne Zwischenreinigung. Es lebe der Schraubverschluss. Gottseidank war noch Bier da.

2 Gedanken zu „Ein Lobgesang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.