Demnächst am Neugraben: Merdinger Strandcafe

Jetzt ist es raus: Nach der Ansiedlung des Supermarktes bekommt Merdingen nun auch eines dieser schicken Strandcafes, wie sie in den Großstädten dieses Landes mittlerweile Standard sind. Auch der Standort ist mittlerweile gefunden: Das Cafe kommt an den Neugraben. Bis es allerdings soweit ist, wird noch einige Zeit vergehen. „So schnell schafft man das nicht“ sagte dazu Bürgermeister Rupp auf Anfrage, „Dazu müssen wir einen Bebauungsplan aufstellen und umfangreiche Umweltgutachten einholen“.

Immerhin, so ist jetzt schon zu beobachten, will man die Zeit bis zur letzten Genehmigung sinnvoll nutzen. Der Sand für den Strand wird nämlich nicht von sonstwo her nach Merdingen gekarrt. Nein, es kommt nur original Merdinger Sand zum Einsatz. Der wird gerade in der Nähe des Neugrabens aus den Tiefen des Rheintals nach oben gepumpt und in speziell dafür konzipierten Filterflieswannen aufgefangen. „Das ist aufwändig und deshalb wird es auch noch eine ganze Weile dauern, bis die Merdinger einen ordentlichen Non-Fat Flat White With Caramel Drizzle am Strand in der Sonnenliege genießen können. In einem Jahr wird es soweit sein“. Das sagt der Bauherr des Merdinger Strandcafes, der derzeit noch anonym bleiben will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.