Quiz: Merdingen und Gochsheim

Nach langer, langer Zeit mal wieder eine Quizfrage und die basiert auf einem Zufallsfund meinerseits. Wo, das verrate ich nicht.

Was haben Merdingen und Gochsheim gemein?

Antworten bitte in die Kommentare.

10 Gedanken zu „Quiz: Merdingen und Gochsheim

  1. Gegenfrage:
    Was bedeutet eigentlich „korrekt“, „richtig“, „offiziell“ o.ä. in diesem Zusammenhang?

    1. Das von Bürgermeister Rupp gepostete Wappen ist allerdings genau so ans Rathaus gemalt und auch in alter und neuer Schule zu finden. Bin gerade mit dem Wappenmenschen bei der Wikipedia in der Diskussion, denn der gibt mit seiner Version nicht so schnell auf. Bin gespannt was rauskommt.

  2. Vielleicht noch ganz interessant: Hermann Brommer hat in seiner „Festschrift“ zu Merdingen (1989) auf Seite 55 noch einige knappe Hinweise zum Merdinger Ortswappen gegeben. – Und wenn ich meinen persönlichen Standpunkt noch kurz darlegen darf: Ich hätte ein ganz anderes Wappen gewählt, nämlich das bereits auf mittelalterlichen Siegeln nachweisbare Adelswappen der Herren von Merdingen. Ganz nach dem Motto: Feudal, feudal! Ich glaube, im Breisacher Münsterarchiv hat sich ein schönes Exemplar eines solchen Siegels erhalten. – Eines scheint gewiss: Die Ritter von Merdingen hätten Wikipedia sicher unverzüglich den Fehdehandschuh hingeworfen und sich stracks ins Turnier gegen die Redakteure dieses schrägen Nachschlagewerks gestürzt!

    1. Hallo Herr Bärmann, könnten Sie mir einen Scan oder ein Foto von dieser Seite zuschicken? Muss nicht toll sein. Hauptsache so, dass man was erkennen kann. Das wäre prima. Mail: prucker@pbis.de
      Vielen Dank

  3. Bedaure! Eine solche Seite kann ich leider nicht finden. Ich erinnere mich gut daran, dass ich mit dem damals zuständigen Archivar mehrere Urkunden des 13./14. Jahrhunderts konsultiert habe. Herr Metz hat auch mindestens eine Digitalaufnahme hergestellt, aber wo ist die nur? – Mein Tipp des Tages: Konsultieren Sie vielleicht den ersten Band von Herrn Haseliers Geschichte der Stadt Breisach am Rhein, da sind meiner Erinnerung nach Siegel abgebildet, darunter vermutlich auch eines mit dem gesuchten Wappen! Good luck!

  4. P.S.: Gerade fällt mir noch ein, dass es eine Schemazeichnung des Wappens gibt. Die Darstellung findet sich in Julius Kindler von Knobloch, Oberbadisches Geschlechterbuch, Bd. ?, S. 55.
    Hier ein Link zum Digitalisat:

    http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kindlervonknobloch1919bd3/0059?sid=9a207b3034535479c5b06c1a7caf1986

    Ich weiss nicht, was fehlerhafter ist, das Oberbadische Geschlechterbuch oder Wikipedia, aber was das Wappen betrifft, ist es korrekt!

    Wenn es Probleme beim Auffinden geben sollte, bitte melden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.