Merdinger Gassenweinfest 2015

Es geht bald los und da wird es nun dringend Zeit, dass hier ein kleiner Vor(freude)bericht erscheint auch wenn alles Wesentliche ja längst öffentlich ist: gassenweinfest.de weiß Bescheid.

Impression vom Merdinger Gassenweinfest

Nicht ganz unwichtig zu erwähnen: Es sind wieder alle mit an Bord. An zehn Ständen bieten elf Vereine ordentliches Futter für alle Geschmacksrichtungen an. Von Zwiebelkuchen bis Dönertasche, von schnellem Fingerfood für zwischendurch bis zum Sonntags-Rumpsteak ist alles dabei.

Dazu passend die Weine der Winzergenossenschaft und der Weingüter Kalkbödele, Gretzmeier, St. Remigius und – zum ersten Mal – Bärmann. Da wird man eine ordentliche Kondition brauchen, wenn man das Gesamtangebot kosten möchte. Muss man aber nicht. Wichtig: Der Mensch lebt nicht vom Wein allein, es gibt sogar Wasser und als Abwechslung einen Bierwagen und die Bar bei der Landjugend.

Das Programm ist der Hammer und das meine ich exakt so wie ich es schreibe und nicht als PR-Floskel. Das reicht von Blasmusik – was man ja wohl erwarten darf – geht weiter zur Party- und Tanzmusik bis hin zu mittelalterlicher Musik, Soul/Funk/Westcoast, Rockklassiker und vieles mehr. Natürlich sind auch die Lokalmatadoren mit dabei. Zwei sogar: Mike Schaefer mit seinen Songriders und Eberhard Süßle mit den Stahler Feldbergmusikanten.

Ein Höhepunkt kommt aber gleich zu Beginn: Der London Welsh Male Voice Choir kommt mit über sechzig Sänger zu einem Platzkonzert. Wer da mehr hören will kann das auf ihrem YouTube-Kanal. Dort gibt es allerdings eher Kirchenmusik. Die können natürlich auch anders:

 

Ein Gedanke zu „Merdinger Gassenweinfest 2015

  1. *Drei sogar!
    Jens Leonhardt mit seiner Kombo „RedHat“ bei der Landjugend. 😉

    Fehlt die Band der zentralen Bühne im Programm oder spielt da tatsächlich keiner ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.